Ruth Klaus-Karwisch, überparteiliche Bürgermeisterkandidatin für MettingenLiebe Mettingerinnen,

liebe Mettinger,

 

am 13. September 2020 finden in NRW Kommunalwahlen statt. Sie wählen an diesem Tag in Mettingen auch eine Bürgermeisterin oder einen Bürgermeister welche/r die Entwicklung Mettingens in den nächsten Jahren nach vorne führen soll.

 

Ich bin Ruth Klaus-Karwisch geb. Keller (48 Jahre) und kandidiere als parteilose Bürgermeisterkandidatin für dieses Amt. Aufgewachsen bin ich in Mettingen und lebe  mit meinem Ehemann Bernard, meinen (fast) erwachsenen Kindern Jan und Emily und unserem Hund in Recke.

 

Über alle Jahre bin ich fest mit Mettingen verwurzelt, hier leben meine Mutter und Geschwister, viele Freunde und Verwandte, hier ist mein Ursprung, meine Heimat. Mir ist es daher ein Herzensanliegen, die Qualitäten unserer Gemeinde und meiner Heimat zu fördern und weiter zu entwickeln.

 

Während meiner beruflichen Stationen bei der Stadt Osnabrück und der Samtgemeinde Neuenkirchen konnte ich in den letzten 25 Jahren vielfältige Erfahrungen in unterschiedlichen Aufgabenbereichen der Kommunalverwaltung sammeln.

 

Als überparteiliche Bürgermeisterkandidatin, gemeinsam aufgestellt von der Mettinger CDU, der MWG und der FDP freue ich mich, dass Sie sich für meine Person, meine Themen und Ideen interessieren. Ich möchte gestalten, Ideen entwickeln und Mutiges ausprobieren und Verantwortung für Mettingen übernehmen.

 

Als parteilose Kandidatin werde ich neutral und frei von Fraktionszwängen handeln. Das ist ein Vorteil für Sie, denn ich kann mich über Parteigrenzen hinweg stärker für Ihre Wünsche einsetzen und mit allen den aktiven Dialog suchen. Immer für eine, an der Sache und nur zum Wohle Mettingens orientierten Politik, das verspreche ich Ihnen! Ich schaue hin und packe an, so wie ich es schon immer getan habe.

 

Gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern, den Vereinen, dem Ehrenamt, den Gewerbetreibenden, den Kirchen und den örtlichen Einrichtungen, sowie der kommunalen Politik möchte ich die Gemeinde Mettingen weiterentwickeln und für die Zukunft gut aufstellen. Hier möchte ich Motor sein und bringe gerne meine vielfältigen Erfahrungen und neue Ideen ein.

 

Ich lade Sie ein, an meinem Zukunftsprogramm für Mettingen mitzuarbeiten, denn Ihre Wünsche und Meinungen sind mir wichtig. Bei Veranstaltungen und in persönlichen Gesprächen möchte ich so viele Mettingerinnen und Mettinger wie möglich wieder treffen bzw. neu kennenlernen und von Ihnen erfahren, was Ihnen für die Zukunft von Mettingen besonders wichtig ist.

 

Als parteilose Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin möchte ich Sie begeistern und mitnehmen auf meinen Weg. Mettingen soll mehr als ein staatlich anerkannter Erholungsort sein. Ich möchte mich dafür einsetzen,

• dass Mettingen eine familien- und generationengerechte Gemeinde ist,

• mit einer zukunfts-, service- und bürgerorientierten Verwaltung,

• die sich im Dialog den zukünftigen Herausforderungen stellt, wie z.B. einem ausreichenden und am Bedarf orientierten Angebot von bezahlbarem Wohnraum, der Förderung von Handel und Gewerbe sowie der Nachnutzung des Nordschachtgeländes

• Für eine zukunftsfähige Gemeinde, die sich als ökologische und nachhaltige Gemeinde etabliert.

 

Mehr hierzu finden Sie in kürze auf meiner Homepage

 

Ruth Klaus-Karwisch

überparteiliche

Bürgermeisterkandidatin

Gemeinsam für Mettingen

© 2020  |  Ruth Klaus-Karwisch

Ruth Klaus-Karwisch, überparteiliche Bürgermeisterkandidatin für Mettingen

Liebe Mettingerinnen,

liebe Mettinger,

 

am 13. September 2020 finden in NRW Kommunalwahlen statt. Sie wählen an diesem Tag in Mettingen auch eine Bürgermeisterin oder einen Bürgermeister welche/r die Entwicklung Mettingens in den nächsten Jahren nach vorne führen soll.

 

Ich bin Ruth Klaus-Karwisch geb. Keller (48 Jahre) und kandidiere als parteilose Bürgermeisterkandidatin für dieses Amt. Aufgewachsen bin ich in Mettingen und lebe  mit meinem Ehemann Bernard, meinen (fast) erwachsenen Kindern Jan und Emily und unserem Hund in Recke.

 

Über alle Jahre bin ich fest mit Mettingen verwurzelt, hier leben meine Mutter und Geschwister, viele Freunde und Verwandte, hier ist mein Ursprung, meine Heimat. Mir ist es daher ein Herzensanliegen, die Qualitäten unserer Gemeinde und meiner Heimat zu fördern und weiter zu entwickeln.

 

Während meiner beruflichen Stationen bei der Stadt Osnabrück und der Samtgemeinde Neuenkirchen konnte ich in den letzten 25 Jahren vielfältige Erfahrungen in unterschiedlichen Aufgabenbereichen der Kommunalverwaltung sammeln.

 

Als überparteiliche Bürgermeisterkandidatin, gemeinsam aufgestellt von der Mettinger CDU, der MWG und der FDP freue ich mich, dass Sie sich für meine Person, meine Themen und Ideen interessieren. Ich möchte gestalten, Ideen entwickeln und Mutiges ausprobieren und Verantwortung für Mettingen übernehmen.

 

Als parteilose Kandidatin werde ich neutral und frei von Fraktionszwängen handeln. Das ist ein Vorteil für Sie, denn ich kann mich über Parteigrenzen hinweg stärker für Ihre Wünsche einsetzen und mit allen den aktiven Dialog suchen. Immer für eine, an der Sache und nur zum Wohle Mettingens orientierten Politik, das verspreche ich Ihnen! Ich schaue hin und packe an, so wie ich es schon immer getan habe.

 

Gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern, den Vereinen, dem Ehrenamt, den Gewerbetreibenden, den Kirchen und den örtlichen Einrichtungen, sowie der kommunalen Politik möchte ich die Gemeinde Mettingen weiterentwickeln und für die Zukunft gut aufstellen. Hier möchte ich Motor sein und bringe gerne meine vielfältigen Erfahrungen und neue Ideen ein.

 

Ich lade Sie ein, an meinem Zukunftsprogramm für Mettingen mitzuarbeiten, denn Ihre Wünsche und Meinungen sind mir wichtig. Bei Veranstaltungen und in persönlichen Gesprächen möchte ich so viele Mettingerinnen und Mettinger wie möglich wieder treffen bzw. neu kennenlernen und von Ihnen erfahren, was Ihnen für die Zukunft von Mettingen besonders wichtig ist.

 

Als parteilose Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin möchte ich Sie begeistern und mitnehmen auf meinen Weg. Mettingen soll mehr als ein staatlich anerkannter Erholungsort sein. Ich möchte mich dafür einsetzen,

• dass Mettingen eine familien- und generationengerechte Gemeinde ist,

• mit einer zukunfts-, service- und bürgerorientierten Verwaltung,

• die sich im Dialog den zukünftigen Herausforderungen stellt, wie z.B. einem ausreichenden und am Bedarf orientierten Angebot von bezahlbarem Wohnraum, der Förderung von Handel und Gewerbe sowie der Nachnutzung des Nordschachtgeländes

• Für eine zukunftsfähige Gemeinde, die sich als ökologische und nachhaltige Gemeinde etabliert.

 

Mehr hierzu finden Sie in kürze auf meiner Homepage